Vorbild-Nachahmung

Alles, was der Erwachsene in der Umgebung des Kindes tut, soll durchschaubar sein und zum nach- und mitmachen anregen. Nicht nur was, sondern auch wie etwas getan wird ist wichtig, denn die Atmosphäre um das Kind herum wird dadurch beeinflusst. Gebärden, Stimme, Sozialverhalten, moralische Gesinnung und religiöse Haltung, alles wirkt auf das Kind. Die Erzieherin sollte authentisch sein und ständig an sich selbst und den Wahrnehmungsfähigkeiten arbeiten. Sie ist ebenso selbstbildend tätig wie das Kind. Da das Kind dem Tun des Erwachsenen so selbstverständlich und offen entgegenkommt, muss das Tun selbst wahrhaftig und nachahmenswert sein. Interesse, Humor, Lebensfreude und Entspanntheit sind wichtige Qualitäten für das Wohlbefinden aller, so kann das Kind in einer seelisch warmen Atmosphäre lernen.